Nikon AF-S Nikkor 35mm f/1.8G ED

nikon af-s nikkor 35mm f/1.8g ed

Erfahrungsbericht Nikon AF-S Nikkor 35mm f/1.8G ED

Nikons klassische Reporterbrennweite – wie gemacht für Streetfotografie neu aufgelegt. Das 35mm f/1.8 ist die ideale Festbrennweite für einen Spaziergang durch die Stadt. Kompakt, kontrastreich und auch offen knackscharf.

Meine persönliche Meinung zu diesem Objektiv

Nikon hat mit diesem Objektiv 2014 eine Überarbeitung seines in die Jahre gekommenen AF-D f/2.0 Objektivs auf den Markt gebracht, das für Vollformatkameras geeignet ist. Achtung nicht verwechseln: Es gibt auch ein Nikon AF-S DX Nikkor 35mm f/1.8 G, welches an Vollformatkameras jedoch nicht voll einsetzbar ist, weil es bei Offenblende eine schwarze Vignette zeigen wird – für DX Kameras ist es die ideale Normalbrennweite (Äquivalent zu einem 50mm am Vollformat) zum Schnäppchenpreis.

Das hier beschriebene Objektiv ist die dreimal so teure Variante (es werden ungefähr 500€ fällig) für Vollformatkameras. Aber das Objektiv ist definitiv sein Geld wert – und ich werde nicht von Nikon bezahlt für diesen Artikel. Wie alle modernen G-Nikkore hat es keinen Blendenring mehr, so dass das Objektiv an älteren analogen Kameras nur eingeschränkt und an vielen Modellen ohne elektronische Blendensteuerung gar nicht verwendbar ist.

Das Gehäuse ist wie alle modernen G-Nikkore der f/1.8 Serie aus Kunststoff gefertigt. Dieser macht einen einigermaßen hochwertigen Eindruck und sorgt für ein geringes Gewicht. Natürlich ist die Haptik nicht mit einem AI-Nikkor oder einem Zeiss vergleichbar. Ein Vorteil ist die Innenfokussierung und die Abdichtung gegen Staub und Schmutz. Der Fokusring ist groß und griffig, so dass auch das manuelle Fokussieren leicht fällt. Das Objektiv verfügt über einen integrierten Ultraschallmotor, so dass der Autofokus sehr schnell, präzise und geräuschlos erfolgt.

Bokeh des Nikon AF-S Nikkor 35mm f/1.8 G ED bei f/1.8 und f/5.6

 

Die Bildqualität ist für das investierte Geld absolut hervorragend. Die Schärfe ist im Zentrum bereits bei Offenblende ausgezeichnet. Das verbessert sich noch einmal bis f/5.6, da ist das Objektiv bis in die Ecken knackscharf – zumindest an meiner 16-Megapixel Nikon Df. Wie das an der D800 / D810 aussieht, kann ich nicht beurteilen, ich bin mehr als zufrieden. Allerdings sind sowohl die Vignettierung als auch die Verzeichnung sehr stark ausgeprägt – fällt aber nur auf, wenn man in JPEG fotografiert. Viele Kameras können das per Software korrigieren. Ich korrigiere es in der Postproduktion mit Lightroom. Es ist das einzige Manko, was ich an diesem Objektiv sehe – und das ist für mich wirklich vernachlässigbar, da ich grundsätzlich jedes Foto nachbearbeite. Das Bokeh ist schön, man kann bei geringerem Motivabstand dieses Objektiv auch für Portraits einsetzen. Die Gegenlichtempfindlichkeit ist sehr gering, bei starker direkter Sonneneinstrahlung gibt es grünliche Reflexionen. CAs sind bei Offenblende kaum vorhanden. Die Farbabstimmung ist warm, typisch für die meisten modernen Nikon-Objektive.

Dazu ist es kompakt – nicht ganz so kompakt wie ein 50mm – und passt in jede Foto- oder Jackentasche. Für mich ist es für viele Reisen ein gutes Objektiv als Immerdrauf – eine gute Alternative zum Zoom.

Das Preis / Leistungsverhältnis geht in Ordnung. Für 500€ bekommt man ein solides und zuverlässiges Stück Technik für die Vollformatkamera. Für DX-Kameras würde ich zum deutlich günstigeren DX-Objektiv greifen. Das Objektiv wird mit tulpenförmiger Gegenlichtblende und einem Stoffköcher geliefert. Wer ein wirkliches Weitwinkel sucht, wir damit nicht glücklich werden, aber da hat Nikon mit seinen anderen 1.8G Objektiven hervorragende Brennweiten von 20mm über 24mm bis 28mm im Angebot. Für ein schönes Immerdrauf auf Reisen perfekt geeigent.

Für mich gehört es in Kombination mit einem leichten Tele zur Reiseausstattung und auch auf Familienfeiern bei schlechtem Licht ist es klasse Einsetzbar.

Ich habe es auf zahlreichen Reisen dabei gehabt, hier die Links zur Fotogalerie auf meiner Website www.christianmitschke.de:

Beispielfotos

Links und Reviews zum Objektiv

 

 

 

#35mm #Nikon #Festbrennweite